19. Juni 2019
Aachen, 19. Juni 2019 – Das Center Building and Infrastructure Engineering (CBI), ein Center im Cluster Bauen auf dem RWTH Aachen Campus, ist erfolgreich gestartet. Gegründet wurde das Center von den vier Instituten Bauforschung, Massivbau, Stahlbau und Straßenwesen der RWTH Aachen University mit dem Ziel, neue Trends zu setzen und vorhandene Innovationen und Technologien im Bauwesen effizienter zu gestalten und schneller umzusetzen.

Der Fokus der Arbeit im CBI liegt auf der Forschung, Entwicklung und Markteinführung innovativer, maßgeschneiderter, einsatzoptimierter Materialien, Konstruktionsweisen, Verfahren oder Konzepte auch in Verbindung mit der Digitalisierung des konstruktiven Ingenieur- und Verkehrsinfrastrukturbaus. Darüber hinaus ist die einfachere Überführung in Regelwerke und Zulassungen ein Schwerpunkt des CBI, damit Innovationen schneller eingesetzt werden können. Dies ist notwendig, weil komplexe Normungs- und Zulassungsprozesse die Übertragung vom Labor auf die Baustelle hemmen. „Innovationen und Technologietransfer sollen in 6-12 monatigen Konsortialprojekten schneller und effizienter umgesetzt werden. Dies gelingt nur mit starken Partnern an unserer Seite.“, so Dr.-Ing. Carl Richter, Geschäftsführer des CBI. Erste aussagekräftige Ergebnisse konnten auf dem 1. Center-Treffen am 18. und 19. Juni präsentiert werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.