22. Juni 2022

Weniger Autos auf den Straßen, die vor allem in den Hauptverkehrszeiten mehr Personen befördern. Das ist das ambitionierte Ziel der e.Volution GmbH, die im Cluster Produktionstechnik auf dem RWTH Aachen Campus sitzt. Unternehmensgründer und RWTH-Professor Günther Schuh stellt dafür heute auf dem Berliner Greentech Festival, auf dem sich Expertinnen und Experten mit den neuesten Technologien rund um einen nachhaltigen Lebensstil auseinandersetzen, den Prototypen des elektrischen META Shuttles für Berufspendlerinnen und Berufspendler vor: Eines der ersten Circular Economy Fahrzeuge, dessen Technologie und Modularität den Austausch und die Aktualisierung von Komponenten ermöglicht und somit die Lebensdauer des Fahrzeugs signifikant erhöht. Durch die einzigartige Architektur, bestehend aus einem Aluminiumprofil-Spaceframe sowie einem hochwertigen und demontierbaren Thermoplast-Exterieur wird ein META Shuttle künftig jeweils nach fünf Jahren in einer Re-Assembly Factory runderneuert und aktualisiert.

Das ganzheitliche Shuttle-System bietet sieben Sitzplätze, davon bis zu vier multimediale Büroarbeitsplätze, eine IT-Reservierungs-Plattform und Parkplätze in Mobility-Hubs. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können das Shuttle System abonnieren, um es ihren Mitarbeitenden für kostenfreie Fahren zu und von der Arbeit zur Verfügung zu stellen. Mit dem META Shuttle verfolgt die e.Volution das Ziel, eine durchschnittliche Auslastung von vier bis fünf Personen pro Shuttle zu erreichen und dadurch die Anzahl der PKW vor allem zu den Stoßzeiten zu reduzieren.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur offiziellen Pressemitteilung der e.Volution GmbH.

Sehen Sie hier den Video-Beitrag der WDR Aachen Lokalzeit (verfügbar bis 30.06.2022).